Enercheck - Ingenieurbüro Letsch

Zur enercheck-Homepage

Heizgradtage

Die Heizgradtagszahl HGT ist die über alle Heiztage eines Jahres gebildete Summe der täglich ermittelten Differenz zwischen der Raumlufttemperatur ti und der mittleren Tagesaußentemperatur ta. Die üblichen Angaben erfolgen für 20/12, 20/15 und 22/15 (Rauminnentemperatur /Heizgrenztemperatur).

Als Heiztag gilt, wenn die Tagesmitteltemperatur unter der Heizgrenztemperatur (bei Altbauten 15°C) liegt. Die Anzahl der Heiztage pro Jahr wird von den Wetterstationen für die verschiedenen Klimaregionen und Standorte angegeben. (Norm-Gradtagszahl nach Wärmeschutzverordnung (WSchV) = 3.500, für Darmstadt = 3.649)

EnerCheck - Ihr Partner in Sachen Energie
Energieberatung, Energieausweise und Planung
Silberburgstr. 125
D- 70176 Stuttgart
Tel.: +49 (0) 711 351 405 01
FAX: +49 (0) 711 351 405 11
E-Mail: info@enercheck.de


Energiespar-Infothek: Primärenergiebedarf (QP), Endenergiebedarf (QE), Heizenergiebedarf (QH), Hilfsenergie (QHE), Heizwärmebedarf (Qh), Trinkwasser–Wärmebedarf (Qtw), Transmissionswärmebedarf (HT), Solare Gewinne (QS) , Interne Gewinne (Qi), Anlagenaufwandszahl (eP), Brennwert (HS) / Heizwert, (Hi), Heizgradtage, Jahresnutzungsgrad , Der u-Wert, Luftwechsel , 3 Liter Haus, Passivhaus, Wärmebrücken, Normwärmebedarf, Energieeinsparverordnung (EnEV), Wärmeleitfähigkeitsgruppen (WLG)/ Wärmeleitzahl (WLZ), Fassadendämmung, Fenster, Dach, Heizung und Warmwasseranlagen, Solaranlage für Warmwasser, Wärmepumpen, Holzpelletheizungen, Photovoltaikanlagen, Kraft-Wärme-Kopplung (KWK)